· 

Holzbalken ertüchtigen

Ertüchtigung von Holzbalkendecken

Bei der Renovierung von alten Holzbalkendecken stellt sich oft die Frage, ob die alten Balken noch in Ordnung sind, ob die Konstruktion eine neue, schwere Tragschicht aufnehmen kann oder ob eine Nutzungsänderung möglich ist. Für den ambitionierten Selbermacher oder meist auch für den Handwerker eine schwer zu entscheidende Frage. An dieser Stelle ist es ratsam, einen Statiker zu konsultieren.

Für die Ertüchtigung gibt es dann verschiedene Verfahren. Bei einem Balkentausch ist der Aufwand sehr hoch, da die untere Decke und der Fehlboden entfernt werden müssen. Möglicherweise reicht es aus, wenn seitlich Holzbohlen an die vorhanden Balken angeschraubt werden (Auskunft Statiker), dies hat den Vorteil, dass gleichzeitig auch eine ebene Fläche entsteht. Alternativ gibt es eine qualitativ sehr hochwertige, aber auch nicht ganz günstige Lösung, die vor allem im Denkmalschutz eingesetzt wird. "Compono" von der Fa. Bennert ist ein Material, dass auf die Balken aufgetragen wird und eine dauerhaft feste Verbindung mit ihnen eingeht. Siehe auch www.compono.de Auch hier entsteht sofort eine plane Fläche, die anschließend mit GIFAfloor PRESTO belegt werden kann. Compono ist kein Produkt für Selbermacher. Vorteilhaft ist, dass der Eingriff nur von oben erfolgt, die darunterliegenden Räume werden nicht in Mitleidenschaft gezogen. 

Holzbalkendecke ertüchtigen und ausgleichen, compono, Bennert, Knauf, Presto
Holzbalkendecke ertüchtigen und ausgleichen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0