· 

Verlegung / Montage GIFAfloor Presto

Montage GIFAfloor PRESTO

Verlegung von Knauf Trockenestrichplatten GIFAfloor PRESTO auf Holzbalkendecken

GIFAfloor PRESTO wird "schwimmend" - also ohne Kontakt zur Balkenkonstruktion oder zur Wand - auf den nivellierten Holzbalken verlegt. Es ist dabei kein Eingriff an der darunterliegenden Decke notwendig. Auch kann vorhandenes Schüttmaterial verbleiben.

 

Für die Verlegung auf Holzbalkendecken dürfen ausschließlich GIFAfloor PRESTO Elemente mit einer Rohdichte von >=1.600 kg/m³ verwendet werden. Die erforderlichen Elementdicken ergeben sich aus dem größten Abstand der Auflager (Mitte zu Mitte gemessen). Bis 60 cm: Dicke 25 mm, bis 100 cm: Dicke 32 mm, von 100 bis 120 cm: zweilagig verklebt 32 + 18 mm.


Einbau, Verlegung, Montage, GIFAfloor PRESTO Gipsfaserplatten von Knauf auf Holzbalkendecken
Balkenausgleich einseitig und zweiseitig

Um eine planebene Auflage für GIFAfloor PRESTO herzustellen, werden beispielsweise Holzbohlen seitlich an die vorhandenen Balken angeschraubt. 

Die Anflanschung kann einseitig (>=40 mm) oder beidseitig (>=30 mm) montiert werden. Die Tragkonstruktion muss, die der Nutzung entsprechende Mindesttragfähigkeit besitzen. Der statische Nachweis ist bauseits zu erbringen.



Einbau, Verlegung, Montage, GIFAfloor PRESTO Gipsfaserplatten von Knauf auf Holzbalkendecken
Auflager im Randbereich

An der Wand dürfen die Elemente nicht mehr als 30 mm (X) über das letzte Auflager auskragen. Eine gebundene Schüttung (z.B. EPO Leicht) kann hier eine zusätzliche Auflage schaffen.

 



Einbau, Verlegung, Montage, GIFAfloor PRESTO Gipsfaserplatten von Knauf auf Holzbalkendecken
Entkopplung der Lagen

Auf die nivellierten Balken die Auflagerdämmstreifen kleben. Zwischenräume bis ca. 1 cm unterhalb der Oberkante der Anflanschung dämmen. Vorhandenes Schüttmaterial kann in der Regel verbleiben. Den Randdämmstreifen an der Wand befestigen.



Einbau, Verlegung, Montage, GIFAfloor PRESTO Gipsfaserplatten von Knauf auf Holzbalkendecken
Bearbeitung von GIFAfloor PRESTO

Die GIFAfloor PRESTO Gipsfaserelemente können mit herkömmlichen Holzbearbeitungswerkzeugen gesägt werden. Die Verwendung von diamantbestückten Sägeblättern wird empfohlen. Das abgebildete Sägeblatt erhalten Sie im Shop.

 

Bei kleineren Flächen können Sie auch mit einer Pendelhubstichsäge arbeiten. Folgende Sägeblätter sind für die Bearbeitung von GIFAfloor PRESTO geeignet:

  • Bosch T140 HM
  • Bosch T340 HM
  • DeWalt DT 2103-QZ
  • DeWalt DT 2056-QZ
  • Festool HM 75/4,5
  • Milwaukee 75x4,2 mm T141 HM
  • Milwaukee 105x4,2 mm T341 HM
  • oder ähnliche Modelle anderer Hersteller


Einbau, Verlegung, Montage, GIFAfloor PRESTO Gipsfaserplatten von Knauf auf Holzbalkendecken
Vorarbeiten zur Montage

Den Raum vorab vermessen und auf Rechtwinkligkeit prüfen, gegebenenfalls Elemente zuschneiden.



Einbau, Verlegung, Montage, GIFAfloor PRESTO Gipsfaserplatten von Knauf auf Holzbalkendecken
Die Verlegung beginnt links

Die Verlegung erfolgt schwimmend und beginnt immer in der linken Raumecke mit der Federkante in Richtung Rand. Die Feder ist im Randbereich zu entfernen.

 



Einbau, Verlegung, Montage, GIFAfloor PRESTO Gipsfaserplatten von Knauf auf Holzbalkendecken
Verleimung / Verklebung in Nut/Feder

Die Nut/Feder-Verbindungen sind sorgfältig mit Knauf Systemkleber zu versehen und press zu stoßen. Bei zweilagigen Systemen Nut/Feder-Klebstoff verwenden.



Einbau, Verlegung, Montage, GIFAfloor PRESTO Gipsfaserplatten von Knauf auf Holzbalkendecken
Systemkleber auf Feder und Nut angeben

Der Systemkleber ist jeweils an der unteren Nutwange des bereits verlegten, sowie auf der Oberseite der Feder des neu zu verlegenden Elementes aufzutragen. Der Klebstoff muss an der Oberseite austreten.



Einbau, Verlegung, Montage, GIFAfloor PRESTO Gipsfaserplatten von Knauf auf Holzbalkendecken
Mindestversatz 30 cm

Der Abschnitt der vorhergehenden Reihe wird als Anfang der nächsten Reihe verwendet. Bitte beachten Sie einen Mindestversatz der Fugen >= 30 cm.



Einbau, Verlegung, Montage, GIFAfloor PRESTO Gipsfaserplatten von Knauf auf Holzbalkendecken
Zweite Lage versetzt verlegen

Optional wird eine zweite Lage bei einem Achsabstand >100 - 120 cm oder für die Aufnahme einer wasserführenden Fußbodenheizung verlegt. 

Die zweite Lage wird um 90° gedreht verlegt. Der Versatz zwischen den Fugen muss mindestens 20 cm betragen.



Einbau, Verlegung, Montage, GIFAfloor PRESTO Gipsfaserplatten von Knauf auf Holzbalkendecken
Flächenklebstoff mit Zahnspachtel B3

Der Flächenklebstoff wird mit einer Zahnspachtel (Zahnung B3) im Zuge der Verlegung für das nächste Element aufgetragen.



Einbau, Verlegung, Montage, GIFAfloor PRESTO Gipsfaserplatten von Knauf auf Holzbalkendecken
Nut und Feder verkleben

Auch bei der Verlegung der zweiten Lage sind die Nut/Feder-Verbindungen wie bei der ersten Lage zu verkleben.



Einbau, Verlegung, Montage, GIFAfloor PRESTO Gipsfaserplatten von Knauf auf Holzbalkendecken
Zweite Lage fixieren

Die zweite Lage unmittelbar nach der Einbettung ins Kleberbett auf der unteren Lage fixieren. Hierzu bei der Nagelung mit Druckluft-/Impulsnagler auf dem zu befestigendem Element stehen und dadurch durch das eigene Körpergewicht die zweite auf die erste Lage pressen.



Einbau, Verlegung, Montage, GIFAfloor PRESTO Gipsfaserplatten von Knauf auf Holzbalkendecken
Fräsung für Fußbodenheizung

Bei der Verwendung der zweiten Lage zur Aufnahme von Fußbodenheizungsrohren sind je nach dem zu verlegendem Oberbelag, die Hohlräume z.B. mit Knauf Uniflott, Spachtelmasse oder Fliesenkleber zu verspachteln.



Irrtum und technische Änderungen vorbehalten. Maßgeblich ist immer die aktuelle Version der offiziellen Verlegeanleitung von Knauf Integral.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0